Wir lieben Vitaminbomben – die volle fresh power

Ganz schön smoothie: sie sind unfassbar cremig, herrlich frisch und obendrein noch richtige Vitaminbomben. Egal ob rot, gelb oder grün, mit Nüssen, Mandeln oder Chiasamen: Smoothies sind so vielseitig wie nie zuvor und liegen voll im Trend! Ob zwischendurch als gesunder Snack oder als Ersatz für Mahlzeiten: Sie geben neue Power und steigern die Vitalität. Wer seinen Smoothie zu Hause selber macht kann entscheiden, was in den Mixer wandert.

Aber was macht einen guten Smoothie eigentlich aus?

Für die köstlichen Mixgetränke wird grundsätzlich immer das ganze Fruchtfleisch verwendet – selbstverständlich ohne Kerne und Schalen. Das Obst, Gemüse und die weiteren Zutaten werden so lange püriert, bis eine geschmeidige sämige Konsistenz entsteht. Es gibt klassische Smoothies, für die z.B. Orangen, Himbeeren, Erdbeeren, Mango und Ananas verwendet werden und es gibt „Grüne Smoothies“ mit z.B. grünem Salat, Spinat, Gurke, Zucchini oder Grünkohl. Dabei gilt: Je höher der Gemüseanteil, umso gesünder und kalorienärmer der Smoothie.

Wer einen feinen Smoothie genießen will, sollte sich einen Stabmixer, leistungsstarken Standmixer oder speziellen Smoothie-Maker zulegen. Die kleinen, kompakten Smoothie-Maker werden meist für fruchtige Smoothies eingesetzt. Um Gurken und anderes Grünzeug zu pürieren, braucht es schon etwas mehr Power. Hier kommen vor allem Standmixer ins Spiel, die es in unterschiedlichen Größen und Leistungsstärken gibt. Ganz gleich, wie Ihr Euren Smoothie zubereitet – darin stecken wertvolle Inhaltsstoffe und wichtige verdauungsfördernde Ballaststoffe. Cheers!